Sonntag, 1. April 2012

Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt - Andrea Schacht (Rezension)

Inhalt: 
♥♥♥♥
Gebundene Ausgabe: 381 Seiten
Verlag: Ink; Auflage: 1 (9. Februar 2012)

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe . Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...  (Amazon.de)

Meinung:

Erstmal möchte ich zu dem fabelhaften Cover zusprechen kommen. Ist es nicht Traumhaft? Diese schönen grüntöne bringen mich zum Schmelzen. Und auch ohne Schutzumschlag ist das Buch sehr schön und nicht einfarbig, wie viele andere Bücher.
''Bis ans Ende der Welt'' von Andrea Schacht ist der Auftakt eine Trilogie. Freue mich schon die nächsten beiden Bände zu lesen. Das Buch selber besteht aus zwei Teilen, einmal ''Die Flucht'' und ''Der lange Weg''.
Ich konnte mir die Geschichte sehr gut vor Augen halten, mich in NuYu zurechtfinden. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, schnell und locker zu lesen.
Das Buch ist eine Dystopie. Ich habe bisher noch keine Dystopie gelesen. Aber werde es in Zukunft öfter machen. Diese Buch ist ein sehr guter Einstieg in die Welt der Dystopie. Da ich vorher noch nie eine gelesen habe, habe ich gedacht, dass ich nicht alles verstehen werde, weil alles in der Zukunft ist, und jeder Autor eine andere Fantasie der Zukunft hat, die nicht jeder verstehen muss. Doch ich habe alles super verstanden.
Es war sehr interessant zu lesen, wie Andrea Schacht die Zukunft sieht.
Leider endet dieses Buch mit einem Cliffhänger. Ich weiß nicht, wie ich warten soll, bis der zweite Band veröffentlicht wird.


Alles in allem ein super Buch. Jedem zu empfehlen. 


Und nochmals möchte ich dem INK Egmont Verlag danken, der mir dieses Buch netterweise zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Oh , deine Rezi ist echt toll und beweist mir mal wieder, dass ich das Buch kaufen muss :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich dich mit meiner Rezi überzeugen konnte.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend noch. :)

      Löschen
  2. kann ich vll die ganze Inhaltsangabe bekommen?

    AntwortenLöschen